Gasgrill Grundbegriffe : Edelstahl Übersicht

  • Bereich: Magazin
  • ArtikelNr.: MZ-1595
    • Funktionen:

  • Ein Gasgrill ist ein hochwertiges und zuverlässiges Produkt für jeden gelungenen Grillsommer. Doch was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen, wenn es um das Material des Grills geht? Welches Material ist das beste und worauf sollte man achten? Diese kleine Einführung stellt Ihnen die Material-Grundbegriffe von Gasgrills übersichtlich vor.
    FAQ & Ratgeber
 

Beschreibung

Material von Gasgrills - Eine Übersicht

Die Grundterminologie von Gasgrills kann manchmal ganz schön einschüchternd wirken, insbesondere, wenn Sie kein Grundverständnis für die einzelnen Komponenten und ihre Funktionsweise haben. In dieser kurzen Einführung wollen wir uns darauf konzentrieren Ihnen das Material eines Gasgrills und die dazu passenden Abkürzungen etwas näher zu bringen.

Das richtige Material beim Gasgrill auswählen - Jetzt klicken und beraten lassen!

Material

Wenn man von dem Material eines Gasgrills spricht, bezieht man sich auf die Ummantelung und den Korpus des Produkts. Die meisten Gasgrills bestehen aus einer Form von Edelstahl. Diese Formen unterscheiden sich in Sachen Qualität aber durchaus merklich, weswegen Sie beim Kauf eines Gasgrills wissen sollten, worauf Sie achten müssen!

Edelstahl - Edelstahl ist das meist genutzte Material für einen Premium Gasgrill (wie zum Beispiel beim Napoleon BIPRO 665). Aber Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl: Die hochwertige Ummantelung ist in vielen verschiedenen Sorten erhältlich.
  • 304 - 304 Edelstahl bietet Ihnen den besten Schutz gegen Rost (304 wird oft als "kommerzielle Qualität" oder "kommerzielle Klasse" bezeichnet, weil sie bei den meisten Gasgrills zu finden ist).
  • 443 - Eine neuere Sorte als das 304er, aber in der Qualität beinahe identisch. Der Vorteil an 443: Es ist preisgünstiger als 304 Edelstahl (in Zukunft könnte diese Verarbeitungsklasse zum Standardmaterial in der Grillindustrie avancieren).
  • 430 - Normalerweise eher in Grills niedriger Preisklasse verwendet. 430er Stahl ist die günstigste Version des Edelstahls und ist für Rost weit anfälliger als 304er und 443er Edelstahl.
  • Anderes - Es gibt noch viele weitere Sorten auf dem Markt. Achten Sie darauf, dass wenn ein Hersteller die Qualität des Edelstahls nicht anwirbt, es sich vermutlich weder um 304er noch 443er Edelstahl handelt.
  • Aluminiumguss - Grills können natürlich noch aus anderem Material als Edelstahl gefertigt sein. Ein Grill aus Aluminiumguss rostet nicht, da das Material selbst nicht rosten kann. Daher sind Grills aus Aluminiumguss am ehesten für Küstenregionen geeignet. Hersteller streichen Ihre Aluminium-Grills oft schwarz an, damit sie nicht den gleichen Glanz wie Edelstahl-Grills mit sich bringen.
  • Porzellan umhüllter (angemalter) Stahl - Das billigste Material und daher auch die niedrigste Qualität. Wenn die Farbe einmal abgegangen ist, kann der Stahl darunter sehr schnell rosten.
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an! Sollten Sie weitere Fragen oder vielleicht auch eigene Erfahrung zum Thema Material von Gasgrills haben, dann sprechen Sie uns doch auch gerne direkt an! Mit unserer langjährigen Erfahrung stehen wir Ihnen mit Freude zur Seite!

Frage zum Artikel

Frage zum Artikel
Kontaktdaten

Bewertungen

Artikelbewertung

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Gasgrill Grundbegriffe : Edelstahl ÜbersichtGasgrill Grundbegriffe : Edelstahl Übersicht
    Artikelbewertung