Der Gartenkamin - ein Ratgeber

Lagerfeueratmosphäre mit dem Gartenkamin

Gartenkamine sind nicht nur ein schöner Hingucker in jedem Außenbereich, sondern dienen gleichzeitig auch als Wärmequelle. So können Sie sich eine gemütliche Loungeecke mit Lagerfeueratmosphäre einrichten und machen Ihren Garten zu Ihrem Lieblingsort. In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten, die Vorteile der Gartenkamine, sowie Sicherheitshinweise vor und geben Ihnen die wichtigsten Tipps zum Kauf.


Arten

Den Gartenkamin gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Formen, sodass es für Ihren Outdoorbereich den perfekt passenden Kamin gibt. Vor dem Kauf sollten Sie sich für eine Befeuerungsart entscheiden. Neben dem klassischen Holzkamin gibt es noch Modelle, die mit Gas oder Ethanol betrieben werden und einige Vorzüge mit sich bringen.

Holzkamin

Klassiker unter den Outdoorfeuerstellen
Befeuerung mit Holz
Urige Lagerfeueratmosphäre
Einige Modelle auch als Grill einsetzbar
Hohe Wärmeabgabe

Rauchentwicklung und Funkenflug
Aschereste und Ruß entstehen
Rauchabzug bei klassischem Kamin nötig

Gaskamin

Betrieb mit Propan- oder Erdgas
Meistens keine Abnahme vom Schornsteinfeger nötig
Weder Rauch noch Funken
Keine Ascherest oder Rußbildung
Unzählige Gestaltungsmöglichkeiten
Einfache Handhabung

Regelmäßiges Wechseln der Gasflasche
Fossiler Brennstoff
Höhere Anschaffungskosten

Ethanolkamin

Betrieb mit Bio-Ethanol aus nachwachsenden Rohstoffen
Keine Genehmigung notwendig
Keine Rauchentwicklung oder Funkenflug
Leichte Reinigung ohne Asche oder Ruß
Zahlreiche Designs erhältlich
Leichtes Entzünden und Bedienung

Keine primäre Wärmequelle
Höhere Kosten

Vorteile Gartenkamin

Je nach Betriebsart bringen Gartenkamine einige Vor-, aber auch Nachteile mit sich. Primär ist der Kamin im eigenen Outdoorbereich ein echter Blickfang, mit dem sich jeder Garten verschönern lässt. Mit einem Outdoor Kamin bringen Sie eine lauschige, stimmungsvolle Atmosphäre bei Nacht in Ihren Außenbereich. So werden lange Sommerabende mit Familie und Freunden zu unvergesslichen Momenten. Außerdem ist ein Gartenkamin gleichzeitig eine gemütliche Wärmequelle. Als Feuerstelle im Mittelpunkt einer Loungeecke verbringen Sie den Abend bei angenehmer Wärme.
Gartenkamine gibt es in vielen verschiedenen Designs und Materialien. Neben den Modellen aus Stahl sind auch Kamine aus Beton-Verbundstoff oder mit Holzverkleidung erhältlich.

Für viele bedeutet ein Gartenkamin automatisch, dass dieser mit Holz betrieben wird. Die klassische Befeuerungsart ermöglicht bei einigen Modellen auch gleichzeitig das Grillen mit einem Rostaufsatz. Doch der Holzkamin hat mittlerweile Konkurrenz von zahlreichen Alternativen bekommen, die viele Vorteile haben. Wenn Sie einen unkomplizierten Eyecatcher mit Feuer in Ihrem Garten aufstellen wollen, können Sie auch eine Feuerstelle mit Gas- oder Ethanolbetrieb wählen. Im Gegensatz zum Holzkamin lassen sich diese Outdoor Kamine einfach und komfortabel handhaben.

Die Variante mit Gas kann entweder mit Propangas oder Erdgas betrieben werden. Bei Propangas ist ein ständiges Wechseln der Gasflasche nötig, dadurch kann der Kamin überall aufgestellt werden. Bei Erdgas ist dies aufgrund der Erdgasleitung nicht möglich. Der Gaskamin wird einfach per Knopf oder Regler gezündet und bei vielen Modellen lässt sich die Flammenhöhe einstellen. Die Outdoor Feuerschale besteht aus feuerfestem Material und mit Accessoires wie Holzscheiten und Steinen aus beispielsweise Keramik entsteht ein gemütliches Ambiente. Dabei produziert der Gartenkamin weder Rauch noch Funken. Danach muss die Feuerstelle auch nicht von Asche oder Ruß befreit werden.

Ähnliche Vorteile bringt ein Ethanolkamin mit sich. Befüllt mit Bioethanol aus nachwachsenden Rohstoffen wie Kartoffeln, Mais oder Rüben erzeugt die Feuerstelle eine Lagerfeueratmosphäre ganz ohne Rauchentwicklung und Funkenflug. Der Brennstoff wird mit einem speziellen Feuerstab entzündet und brennt rückstandslos ab. Wenn der Ethanolkamin sachgemäß betrieben wird und Sie auf die Sicherheitshinweise achten, ist dieser auch gefahrenlos und eine Alternative zum klassischen Holzkamin. Der Ethanolkamin bringt viele Gestaltungsmöglichkeiten mit sich und kann im ganzen Outdoorbereich als Blickfang eingesetzt werden. Die Wärmeabgabe der Ethanol-Feuerquelle ist allerdings nicht so hoch wie bei einem Holzmodell.

Gas- und Ethanolkamin haben außerdem den großen Vorteil, dass sie in der Regel keine Genehmigung vom Schornsteinfeger benötigen. Bei einem Holzkamin mit Abzug kann dies allerdings der Fall sein.

Unsere beliebtesten Gartenkamine

Edelstahl Grillkamin Vario

Edelstahl Grillkamin Vario

ab 2.480,00 € *

Gestaltungsmöglichkeiten

Ihren Gartenkamin können Sie vielseitig in Ihren Outdoorbereich integrieren. Je nach Betriebsart gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, sodass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Die Holzfeuerstelle gibt es meistens als Feuerschale oder als klassischen Kamin mit Schornstein und optional mit Grillaufsatz. Der Modelle mit Ethanol- oder Gasbetrieb verfügen über vielfältigere Einsatzmöglichkeiten.

Mit den Einbauvarianten haben Sie die Möglichkeit, einen Outdoor Kamin ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten und zu bauen. Sie können diese Modelle beispielsweise in einen Tisch oder eine Mauer als Terrassenkamin einbauen. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Daneben gibt es zahlreiche Standmodelle in verschiedenen Farben, Formen und Optiken. Für die gemütliche Loungeecke gibt es Feuertische oder Feuerschalen, um die Sie sich mit Ihren Gästen setzen können. Das Feuer gibt dabei eine angenehme Wärme ab und die idyllische Atmosphäre lädt zu langen Abenden ein.

Als Blickfang in Ihrem Garten dienen die Outdoor Kamine mit Sockel, die beispielsweise einen Weg beleuchten oder einen Teil Ihres Outdoorbereichs in Szene setzen. Ihrer Outdoor Küche wird so ein individuelles Ambiente verschafft und Sie kreieren einen weiteren Wohnraum im Freien. Sie bringen in Ihren Außenbereich ein ganze besonderes, unvergessliches und einzigartiges Design.

Die Designmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt mit einem Gartenkamin. Ob rustikale Feuerschale aus korrodiertem Stahl, Feuertisch aus Teakholz oder Einbaukamin aus Edelstahl - zu jedem Garten gibt es den passenden Kamin!


Sicherheitshinweise

Da die Gartenkamine mit Feuer betrieben werden, gibt es immer ein gewisses Risiko. Wenn Sie allerdings unsere Sicherheitshinweise beachten, dann können Sie gefahrenlos das faszinierende Flammenspiel genießen. Besonders bei Gas- und Ethanolkaminen sollten Sie sich vorher über die Sicherheitshinweise informieren und diese auch einhalten.

  1. Säubern Sie den Kamin!
    Reinigen Sie vor dem ersten Gebrauch des Gas- oder Ethanolkamins die Feuerschale bzw. Ethanolwanne und lassen Sie diese gut trocknen. Bei einem Ethanolkamin testen Sie die Wanne mit Wasser, ob diese auch vollständig dicht ist.
  2. Suchen Sie einen sicheren Standort!
    Der Gartenkamin sollte immer einen sicheren und geraden Stand haben. Stellen Sie den Kamin auf einen feuerfesten Untergrund. Vermeiden Sie brennbare Materialien wie Holz, trockene Äste und Blätter oder Ähnliches in der Nähe des Kamins.
  3. Zünden Sie den Kamin sachgemäß an!
    Verwenden Sie bei einem Holzkamin spezielle Anzünder. Der Gaskamin wird per Knopfdruck gefahrenlos entzündet. Der Ethanolkamin benötigt einen Anzündestab, der in das Ethanol getaucht und anschließend angezündet wird. Danach wird der Brennstoff damit entflammt.
  4. Löschen Sie den Gartenkamin korrekt!
    Der Gaskamin kann einfach über den Regler ausgeschaltet werden. Der Ethanolkamin hingegen wird entweder mit dem dazugehörigen Deckel gelöscht oder das Ethanol brennt rückstandslos ab.
  5. Tauschen Sie die Brennstoffe vorschriftsgemäß aus!
    Wenn das Ethanol abgebrannt ist, muss der Kamin komplett erkalten, bis er wieder befüllt werden kann. Ansonsten kann es zu einer sehr gefährlichen Verpuffung kommen. Bei der Gas-Feuerstelle schalten Sie den Kamin aus und tauschen die Flasche aus. Prüfen Sie, dass der Schlauch richtig montiert ist und kein Gas austritt.
  6. Lagern Sie die Brennstoffe richtig!
    Ersatzgasflaschen oder Bio-Ethanol sollte immer an kühlen Orten gelagert werden. Diese sollten nicht für Kinder oder Tiere erreichbar sein. Ideal ist ein feuerfester Schrank, der sich abschließen lässt.
  7. Lassen Sie das Feuer nicht unbewacht!
    Die Flamme des Ethanol- oder Gaskamins ist ebenso heiß wie die eines Holzkamins. Seien Sie immer in der Nähe des Gartenkamins und lassen Sie nie Kinder oder Tiere ohne Aufsicht mit dem Feuer alleine.
  8. Nutzen Sie die Kamine nicht im Innenraum!
    Gaskamine sollten aufgrund der Verbrennungsrückstände nie im Innenraum wie in einem Wintergarten, der Garage oder dem Holzschuppen genutzt werden. Holzkamine können nur mit Abzug und Schornstein im Innenbereich eingesetzt werden. Ethanolkamine eignen sich nur mit einer Füllmenge bis 3 L für den privaten Innenbereich, allerdings sollten Sie dann regelmäßig lüften.

Kauftipps für den Gartenkamin

Vor dem Kauf eines Gartenkamins gibt es ein paar Dinge zu beachten. Mit unseren Tipps wird Ihnen die richtige Wahl erleichtert.

  1. Achten Sie auf Qualität!
    Vor allem bei Gas- und Ethanolkaminen ist eine saubere und sichere Verarbeitung sehr wichtig. Hochwertige Materialien wie Edelstahl ermöglicht Ihnen eine lange Nutzung der Geräte. Bei uns erhalten Sie ausschließlich Markenprodukte.
  2. Sicherheit zuerst!
    Achten Sie darauf, dass die Outdoor-Feuerstelle geprüft und zertifiziert ist. Besonders bei Gas- und Ethanolkaminen ist dies wichtig. Eine Sicherheitswanne beim Ethanolkamin schützt Sie vor Gefahren.
  3. Informieren Sie sich!
    Bei einem Holzkamin mit Schornstein sollten Sie vorher bei Ihrem örtlichen Schornsteinfeger nachfragen, ob dieser der Feuerstättenverordnung entspricht. Gegebenenfalls muss der Gartenkamin abgenommen werden.
  4. Setzen Sie auf das passende Zubehör!
    Teilweise werden die Kamine schon mit passendem Zubehör wie einem Anzündestab für den Ethanolkamin geliefert. Mit einem optionalen Glasschutz oder einer Wetterschutzhülle schützen Sie sich vor den Flammen und Ihren Gartenkamin vor Wettereinflüssen.
  5. Nutzen Sie hochwertige Brennstoffe!
    Ein Ethanolkamin brennt am besten mit hochwertigem 96%igen Ethanol. Es entsteht eine schön leuchtend gelbe und geruchsfreie Flamme.

Gardelino.de - Wir sind Ihr Outdoor-Experte!

Mit unserem ausführlichen Ratgeber rund um das Thema Gartenkamin erleichtern wir Ihnen die Wahl und den Kauf für eine Feuerstelle in Ihrem Outdoorbereich. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Kaminen in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Materialien. Alle unsere Produkte sind zertifiziert und entsprechen den neuesten Sicherheitsstandards.
Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Gartenkaminen. Sprechen Sie uns an und gemeinsam finden wir den perfekten Outdoor Kamin für Sie!

Gartenkamin Beratungsformular