Grillkamine

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Ein Grillkamin ist ein schöner Blickfang im Garten und zudem ein Multifunktionsgerät, denn Sie können den Gartenkamin nicht nur als Wärmespender verwenden, sondern wie bei einem Gartengrill auch komplette Menüs unter freiem Himmel zubereiten. Dazu gibt es eine breite Auswahl an Gartenkaminen mit Barbecue und der Möglichkeit, mit einem Backofen auch Pizza zu backen. Im folgenden Abschnitt haben wir Ihnen einige Hinweise  zusammengetragen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie planen, einen Gartenkamin zu kaufen.
  • Welcher Gartenkamin passt zu mir?
  • Wissenswertes zum Material von Grillkaminen
  • Aufstellungsort für den Gartengrill wählen
  • Gartengrillkamin montieren / aufstellen
  • Grillkamin Pflege

Welcher Gartenkamin passt zu mir?

Die Auswahl an  Gartenkaminen reicht von ganz einfachen Modellen für ein Kaminfeuer bis hin zu kompletten Außenküchen mit Grill, Pizzaofen, Spüle uvm. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, in ein Qualitätsprodukt zu investieren, welches den harten Belastungen auch über Jahre hinweg stand hält. Dies ist auch der Grund, wieso wir keine billige Baumarktware führen, sondern nur Hersteller im Sortiment haben, die bestes Material und hervorragende Verarbeitung bieten. Folgende Fragen sollen Ihnen Anregungen geben, um  den passenden Kamin für Ihren Garten finden:
  • Was brauche ich an meinem Gartenkamin: nur Kamin, Grill, Spieß, Pizzaofen, Stauraum, Spüle, ein erweiterbares System?
  • Mit was soll der Kamin befeuert werden können: Holz oder auch Kohle?
  • Wie groß sollte der Gartenkamin sein: wie viele Gäste begrille ich, möchte ich auch mal mehrere Brote backen, wie groß sollte der Stauraum sein?


Wissenswertes zum Material von Grillkaminen

Fast alle modernen Gartengrillkamine sind heute aus Beton / Kunststein und/oder Stahl & Edelstahl gefertigt. Das besonders witterungsbeständige Zementkonglomerat erlaubt durch innovative Verarbeitungstechnik wunderschöne Stein- und Schiefereffekte mit besonders langer Lebensdauer. Die  Bereiche des Gartenkamins, die hoher Hitze ausgesetzt sind, werden mit speziellem hitze- und feuerbeständigem Material noch zusätzlich verstärkt. In diesem Zusammenhang möchten wir auch darauf hinweisen, dass Risse zu einer normalen Begleiterscheinung bei feuerfestem Zement gehören und weder Auswirkungen auf die Sicherheit noch auf die Funktionsfähigkeit eines Gartenkamins haben. Wegen der Materialausdehnung werden dazu u.a. auch sogenannte Sollrissstellen vorgesehen. Für Kamine mit Backofen verwenden einige Hersteller für den besonders hitzebeständigen Stein mit hohem Tonanteil auch den Begriff Schamottmaterial als Synonym.
Die Stellflächen bei einem Grillkamin bestehen oft aus Klinker oder anderem frostbeständigem Material auf Marmorgranulatbasis. Diese Bereiche sind somit auch besonders gut gegen Frost, Fettspitzer oder anderen Flecken geschützt. Zur langen Haltbarkeit & Hygiene eines Gartengrillkamins trägt zudem ein spezieller PVC Putz sowie Imprägnierschutz  bei, der vor Wassereintritt in das Steinmaterial schützt (siehe auch Montage).


Aufstellort für den Gartengrill wählen

Da ein Gartenkamin nach dem Aufbauen nicht ohne weiteres umpositioniert werden kann, sollten Sie den Standort mit besonderem Bedacht wählen:
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Ihren Nachbarn (Störung durch Rauch)?
  • Abstand zu Bäumen / Haus u.a. wegen Funkenflug und/oder heißem Rußrauch, der sich absetzt (ca. 5m)
  • Der Untergrund muss ausreichend gefestigt und im Lot sein. Um der hohen ?Trittfrequenz? bei unterschiedlichem Wetter um den Gartenkamin gerecht zu werden, empfehlen wir, diesen auf Platten oder Pflaster aufzubauen.
  • Ein Grillkamin muss NICHT vom Schornsteinfeger abgenommen werden, solange er nicht an den Hausschornstein angeschlossen ist

Gartengrillkamin montieren / aufstellen

Fast alle Modelle werden Ihnen auf Palette zugestellt. Den Aufbau sollten Sie mit mindestens  2 Personen angehen. Gehen Sie dabei im Detail nach der Aufbauanleitung für Ihren Gartenkamin vor. Im Groben:
  1. Befreien Sie den Aufstellungsort von Unebenheiten (Steinchen usw.) und überprüfen Sie Ihn mit einer Wasserwaage
  2. Verkleben Sie je nach Anleitung für Ihr spezielles Modell nun die einzelnen Bausteine des Backofens mit dem Spezial Baukleber.
  3. Abhängig vom Modell müssen Sie den Grillkamin zum Schluss verputzen und / oder anstreichen. Der ?Gummi?-Außenanstrich wird dabei einige Millimeter dick auf den Backofen aufgetragen und verhindert, dass Wasser in die Steinelemente eindringen kann. Durchgefärbe Modelle von Stein Gartengrills schützen Sie mit einer entsprechenden Imprägnierlasur.

Pflege

Um lange Freude an Ihrem Gartenkamin zu haben, müssen Sie Ihn auch entsprechend pflegen. Wichtig ist, dass keine Feuchtigkeit in das Material eindringen kann, damit es im Winter nicht zu   Frostsprengungen kommt. Auch im Sommer sollten Sie eine beschädigte Imprägnierschicht sofort ausbessern, um Moos aber auch Fleckenbildung am Gartengrillkamin zu vermeiden.  Eine entsprechende Imprägnierlasur erhalten Sie zum Nachkaufen bei uns oder im gut ausgestatteten Einzelhandel. In der kalten und nassen Jahresszeit können Sie den Gartenkamin mit einer Nylon Schutzhülle zusätzlich schützen, sofern  eine passgenaue Schutzhülle verfügbar ist.
Lesen Sie bitte auch die Gebrauchsanweisung Ihres Gartenkamins, da Sie hier weitere modellabhängige Informationen, z.B. zur Befeuerungsart, Schutz vor Überhitzung usw. finden.