Arten von Outdoorküchen

  • Bereich: Magazin
  • ArtikelNr.: MZ-1589
    • Funktionen:

  • Der folgende Bericht gibt Ihnen einen kompakten Überblick über die verschiedensten Arten von Outdoorküchen. Welche Outdoorküche passt am besten zu Ihren Vorstellungen? Finden Sie es heraus!
    Planungsassistent
 

Beschreibung

Welche Arten von Oudoorküchen gibt es?

Wenn man sich dafür entscheidet eine Außen- oder Gartenküche zu bauen oder zu kaufen, stellt sich ganz schnell die Frage, welche Outdoorküchen es überhaupt gibt und welche am besten zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt. Der folgende Artikel soll Ihnen daher die Arten von Outdoorküchen vorstellen, die Sie hier auf Gardelino erwerben können. Dies zählt zudem als kleiner Erklärtext, wo den überhaupt die Unterschiede bei den Begrifflichkeiten liegen und welche Outdoorküchenart durch welche Besonderheit am ehesten ausgezeichnet wird.

Hier auf Gardelino benutzen wir "Outdoorküche" als Oberbegriff, der sich in viele verschiedene Arten und Formen von Küchen für den Garten aufteilen lässt. Wie Sie schon am oberen Reiter erkennen können, teilt sich der Begriff Outdoorküche zunächst in die Oberkategorien "Außenküche" und "Gartenküche" auf. Es besteht also ein grundlegender Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Outdoorküchen.

Die verschiedenen Arten von Außenküchen

Außenküche Lynx Ambiente Eine Außenküche bezeichnet eine Küche für die Terrasse oder den Garten, die komplett individuell aus verschiedenen Einzelteilen zusammengesetzt und erbaut wird. Für den Kauf bedeutet dies, dass eine Außenküche nicht bereits als komplettes Modell erwerblich ist, sondern aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt werden muss, die innerhalb eines eigens erbauten Fundaments zu einem Ganzen werden. Außenküchen zeichnet sich daher auch primär durch ihre Individualität und Einzigartigkeit aus, ist es Ihnen beim Bau einer Außenküche doch möglich komplett nach den eigenen Vorstellungen zu arbeiten und genau die Komponenten in die Küche zu setzen, die Sie sich vorstellen!

Es ist daher natürlich unmöglich Ihnen alle Arten von Außenküchen hier aufzuzählen, dafür gibt es einfach zu viele verschiedene. Allgemein kann man Außenküchen meistens nach ihrer Größe und Komponentenvielfalt sowie dem Anspruch, den sich der jeweilige Käufer gesetzt hat, unterscheiden. So gibt es Kunden, die sich eine sehr kompakte Außenküche in eine enge Niesche gebaut haben, um mehr Platz auf der Terrasse zu lassen. Diese Außenküchen beschränken sich dann meist auf einen hochwertigen Grill, eine Arbeitsfläche und vielleicht noch eine Spüle oder ein Kochfeld und sind nicht für einen kompletten Vorbereitungs- und Zubereitungsprozess geeignet. Andere Kunden setzen auf ein komplettes Außenküchen-Erlebnis und schmücken Ihre Außenküchen mit allen Formen und Arten von Komponenten. Wenn Sie wissen wollen, was für Komponenten für eine Außeküche wichtig sind, dann klicken Sie doch auch auf unseren Magazinbericht: Bestandteile einer Außenküche

Sie sehen schon, bei Außenküchen ist es in der Regel sehr schwer defintiv von verschiedenen Arten zu sprechen, weil jeder eigens erbauten Außenküche ein ganz besonderer, individueller Touch inhärent ist. Lassen Sie sich doch von anderen Außenküchen inspirieren. Hier ist es wichtig, dass Sie genau auf die Bestandteile setzen, die für Sie die größte Bedeutung haben!

Die verschiedenen Arten von Gartenküchen

Bei einer Gartenküche handelt es sich auf Gardelino um ein vom Händler bereits vorgefertigtes und vordesigntes Küchenprodukt, welches entweder am Stück oder in Form von verschiedenen Modulen zu Ihnen nach Hause geliefert wird. Eine Gartenküche hat also den Vorteil, dass der Großteil der eigenen Montagearbeit entfällt. Zwar leidet bei dieser Form von Outdoorküche ein wenig der individuelle Touch des Käufers, verschiedenste Händler haben es sich aber durch eine große Auswahl an Gartenküchen zur Aufgabe gemacht, genau diesem Defizit entgegenzuwirken. Daher ist es ganz selbstverständlich, dass sich bei Gartenküche viel definitiver zwischen verschiedenen Arten trennen lässt, als bei Außenküchen.

Movelar Tuozi Konfigurierbare Gartenküche Ambiente Die Art von Gartenküche, die einer Außenküche in Sachen Größe und Umfang am nähesten kommt, ist eine modulierbare Gartenküche, wie zum Beispiel von den Herstellern Movelar Tuozi oder Napoleon. Diese werden aus großen Einzelmodulen, die Sie sich in einem unserer Gartenküchen-Konfiguratoren aussuchen, schlicht und einfach in Ihrem Garten zusammengesetzt und sind von dortan einsatzbereit. Zwar sind die einzelnen Module, wie Grillmodul, Spülmodul oder einfach Arbeitsmodul, bereits komplett vorgefertigt, durch die individuellen Zusammenstellungsmöglichkeiten haben Sie aber auch hier die Auswahl: Wie groß und umfangreich Ihre Gartenküche sein soll entscheiden Sie! Vom hochleistungsfähigen Grill mitsamt Pizzaofen und ausreichend Arbeitsfläche, bis hin zu einem einfachen Grill und vielleicht einem Kochplattenmodul, können Sie Ihren Wünschen freien Lauf lassen.

Diese Form von modulierbarer Gartenküche gibt es außerdem noch in kleinerer und mobiler Variante. Hersteller OneQ und Indu+ haben es sich zur Aufgabe gemacht, dem Käufer kleine Küchenmodule anzubieten, die meist auf Rädern installiert sind und die Sie simpel zusammenschieben können. Diese Gartenküchen sind daher für Kunden geeignet, die einen Teil der Arbeit auch im Haus verrichten können und eine Gartenküche brauchen, die nicht zu schwer und unbeweglich ist, sondern die sich Ihren Dinnerpartys anpasst. Außerdem sind diese Gartenküchen meist kostengünstiger.

Mobile Gartenküche OutStanding Eine weitere Art von Gartenküche sind bereits komplett vorgefertigte Gartenküchen-Stationen. Hierbei handelt es sich primär um Gartenküchen, die nicht aus Modulen, sondern einer einzigen Station bestehen. Meistens setzen sich diese Gartenküchen aus einem Grill, Arbeitsfläche und Stauraum sowie einer Spüle oder einem Kochfeld zusammen. Außerdem sind Gartenküchen Stationen meist auf Rädern befestigt und mobil. Eine Gartenküchen-Station ist also vor allem für die Kunden geeignet, die Ihre Gartenküche über Nacht verstauen wollen, die wenig Platz haben und die bei Dinnerpartys eine stete Mobilität benötigen. Diese Gartenküchen haben also, ebenso wie die modulierbaren Gartenküchen, den Vorteil, dass sie nicht fest an einem Ort stehen müssen. Außerdem sind Gartenküchen Stationen meist im Preis günstiger und lassen sich bei manchen Produkten sogar modulieren (wie beim OutStanding Gasgrill Module).

Sonst gibt es selbstverständlich noch komplett ausgefallene Gartenküchen. Ob nun eine besonders edle, komplett vorgefertigte Luxus-Gartenküche wie die "Kitchen Island" von Röshults oder der "BBqube", ein stilistisch einzigartige Gartenküche aus Beton, wie die "T-Bone"-Gartenküche oder ein praktischer, kompakter Gartenküchen-Trolley von Hersteller Flix, hier können Sie beim Stöbern noch auf die ein oder andere Überraschung stoßen!

Verschiedene Arten von Outdoorküchen - was kostet wie viel?

Nicht unerheblich ist natürlich die Frage nach den Kosten einer Outdoorküche. Selbstverständlich weichen die Preise, je nach Präferenz, die Sie haben, stark voneinander ab. Dennoch können Sie sich unter diesem Absatz zumindest eine ungefähre Vorstellung von den Kosten machen, die auf Sie zukommen könnten.

Für den kleinen Geldbeutel sind, wie Sie bereits sehen konnten, kleine, modulierbare Gartenküchen von OneQ oder Indu+ geeignet. Hier bewegen Sie sich in einem preislichen Rahmen von circa 2000 - 3000 Euro, wenn Sie sich eine Gartenküche mit Grill, Spüle, Arbeitsfläche und diversem Zubehör zusammenstellen. Etwas teurer wird es bei den mobilen Gartenküchen-Stationen, wie von OutStanding. Hier müssen Sie für ein umfangreicheres Outdoorküchenerlebnis samt Grill, Spüle, Arbeits- und Ablageflächen mit circa 2500 - 4000 Euro rechnen. Soll es eine komplette, feststehende, modulierbare Gartenküche für den kleinen Geldbeutel sein, werfen Sie einen Blick auf Movelar Tuozi. Dort bekommen Sie eine Küche mit Korpus, Grill, Arbeitsflächen, Spüle und Schubladen ebenfalls in einem preislichen Rahmen von circa 3000 Euro.

Mobile Gartenküche Induplus Eine modulierbare, feststehende Gartenküche für den größeren Geldbeutel bietet Ihnen Markenhersteller Napoleon. Hier sollten Sie für einen hochwertigen Grill, samt Arbeitsflächen, Schränken und diversem Zubehör mit circa 5000 - 7000 Euro rechnen. Am teuersten wird es selbstverständlich bei dem Bau einer Außenküche. Nicht nur müssen Sie das Fundament selbst errichten (beziehungsweise für den Bau dessen ebenfalls aufkommen), eine umfangreiche Kombination von Grill, Schränken, Spüle, Kochfeldern und vielleicht sogar einem Kühlschrank kostet Sie im Durchschnitt von 14000 bis zu 18000 Euro (Beispiel Lynx). So hoch muss der Preis allerdings nicht zwangsläufig sein: Wenn Sie sich bei einer Außeküche auf das Wesentliche beschränken wollen (Grill, Kochfeld, Schublade) können Sie mit circa 6000 Euro rechnen (Beispiel Fire Magic).

Sprechen Sie uns bei Fragen auch gerne an!

Wir hoffen dieser Magazinartikel konnte Ihnen bei einem kleinen Überblick über die verschiedenen Arten von Outdoorküchen behilflich seien. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, ob nun zu Outdoorküchen, Gartenküchen, Außenküchen oder etwas gänzlich Anderem, sprechen Sie uns auch gerne an! Mit unserer langjährigen Erfahrung stehen wir jederzeit für Sie zur Verfügung!

Frage zum Artikel

Frage zum Artikel
Kontaktdaten

Bewertungen

Artikelbewertung

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Arten von OutdoorküchenArten von Outdoorküchen
    Artikelbewertung