Der Erdgasgrill

Erdgasgrill - Wie wird der Grill umgerüstet?

Immer wieder werden wir bei gardelino.de gefragt, ob sich ein Gasgrill für die Outdoor Küche auf Erdgas umrüsten kann. Wir können grundsätzlich nur davor warnen, auf eigene Faust und ohne entsprechendes Fachwissen einen Gasgrill von Propan auf Erdgas umzurüsten. Denn dabei können folgenschwere Fehler passieren und der Gebrauch Ihres Erdgasgrills ist nicht mehr sicher.
Falls Sie über eine Erdgasleitung an Ihrem Haus verfügen, dann empfehlen wir Ihnen spezielle und zertifizierte Erdgasgrills. Diese sind mit besonderen Erdgasdüsen ausgerüstet, welche für den Betrieb mit Erdgas in Deutschland zertifiziert sind. Damit können Sie sicher sein, dass Ihr Erdgasgrill für die Outdoor Küche allen gängigen Sicherheitsstands entspricht und keine Gefahren durch unsachgemäße Umrüstung entstanden sind. Sie können einen herkömmlichen Propangas Grill nicht mit Erdgas betreiben, da unterschiedliche Düsengrößen und Druck verwendet wird.

Ähnlich wie bei gängigen Gaskochfeldern für den normalen Haushalt, gibt es aber auch einige Gasgrill Hersteller, die spezielle Erdgasdüsen zum Austauschen beilegen oder zum Nachrüsten ein Erdgaskit anbieten. Diese Erdgasdüsen sind genau auf die Umrüstung des jeweiligen Gasgrills ausgerichtet und nur für die Verwendung mit dem jeweiligen Modell zertifiziert.
Aber Vorsicht, auch hier gilt: Sprechen Sie mit Ihrem Installateur oder uns, wenn Sie Fragen zum Thema Erdgasgrill haben und lassen Sie eine Gasgrill Umrüstung auf Erdgas nur durch einen entsprechenden Fachspezialisten durchführen.

Unsere beliebtesten Erdgasgrills

Vorteile & Tipps Erdgasgrill

Wenn Sie über einen Erdgasanschluss verfügen, können Sie sich zwischen einem Gasgrill mit Propangas oder Erdgas entscheiden. Ein Propangas empfiehlt sich vor allem, wenn Sie Ihren Grill mobil nutzen wollen oder Ihre Outdoor Küche mit Einbaugrill weit entfernt vom Anschluss steht. Ansonsten sprechen die Vorteile für den Erdgasgrill.

  1. Grillen Sie kostensparend!
    Erdgas ist günstiger als Propangas. Aktuelle Preise erfahren Sie bei Ihrem Erdgasanbieter.
  2. Haben Sie weniger Aufwand!
    Propangas muss immer im Baumarkt oder beim Fachhändler in Flaschen nachgekauft werden. Das ständige Kaufen und Wechseln der Propangasflasche kostet viel Zeit. Erdgas wird einmal angeschlossen und ist immer verfügbar.
  3. Fragen Sie den Fachmann!
    Schließen Sie nie einen Erdgasgrill selbst an oder rüsten Sie den Grill auf eigene Faust um. Der Profi schließt Ihren Grill fachgerecht an und Sie müssen sich keine Sorgen um mögliche Gefahren machen.
  4. Achten Sie auf die Belüftung!
    Wenn Sie einen Erdgasgrill in Ihre Outdoor Küche verbauen und der Anschluss nicht im Freien, sondern im Unterbau versteckt ist, achten Sie auf eine ausreichende Belüftung. Belüftungsschlitze oben an der Einbautür sind hier zu empfehlen. Im Gegensatz zu Propangas ist Erdgas leichter als Luft.

Gardelino.de - Ihr Spezialist für Erdgasgrills!

Auf gardelino.de finden Sie eine große Auswahl an Grills. Die meisten werden klassisch mit Propangas betrieben, aber unser Sortiment enthält auch einige Modelle, die sich auf Erdgas umrüsten lassen oder direkt als Erdgasvariante geliefert werden. Profitieren Sie von den Vorteilen eines Erdgasgrills und wählen Sie eines unserer hochwertigen Markenprodukte. Sie können dabei gewiss sein, dass Sie einen sicheren und leistungsfähigen Grill erhalten. Gerne beraten wir Sie ausführlich rund um das Thema Erdgasgrill. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und unserer ausführlichen und unverbindlichen Beratung bieten wir Ihnen einen einzigartigen Rundum-Service!