Gasgrills

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 48 von 48

Wenn Sie einen Gasgrill kaufen, wird dieser meist mit einer  Camping Gasflasche betrieben. Darum empfehlen wir Ihnen  immer eine zweite Ersatzflasche parat zu haben um diese bei Bedarf tauschen zu können. Profis nutzen aus diesem Grund auch gerne einen Erdgasgrill, da sich hier die Frage der Gasflaschen erübrigt. Ob Erdgasgrill oder Propan Gasgrill, mit einem Gasgrill kann man besonders schnell und einfach grillen. Im Gegensatz zu einem Holzkohlegrill sind die Aufheiz- und Abkühlzeiten bei einem Gasgrill wesentlich kürzer, was ihn zum idealen Grill für schnelle Grilleinsätze macht.

Gasgrill: weniger Rauch, gleicher Geschmack

Das Grillen mit Gas erfreut sich einer immer größer werdenden  Beliebtheit, weil sich durch die einfache Temperaturregelung des Gasgrills ganze Gerichte problemlos auf den Punkt zubereiten lassen. Mit etwas Übung ermöglicht ein Gasgrill das Zubereiten verschiedenster Speisen, von Fleisch über Fisch bis hin zu Gemüse.
Gasgrills entwickeln zudem  weniger Rauch als Kohlegrills und kommen daher oft auf dem  Balkon oder der Terrasse zum Einsatz. Dadurch, dass sich ein Gasgrill auf Knopfdruck entzünden lässt, ist es nicht nötig, mit (gesundheitsschädlichen) Brandbeschleunigern nachzuhelfen, um den Grill auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Ein weiterer Vorteil von Gasgrills ist, dass  das Grillen mit Gas zu den sichersten Formen gehört mit denen die wenigsten Unfälle passieren. Zudem haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass es keinen geschmacklichen Unterschied zwischen dem Grillen mit Gas oder mit Kohle gibt, denn die Röstaromen entstehen unabhängig von der Betriebsart bei den entsprechenden Temperaturen. Wenn Sie sich also einen Grill wünschen, mit dem Sie schnell und unkompliziert einen schönen Grillabend verbringen möchten, raten wir Ihnen zum Kauf eines Gasgrills.