Das perfekte Steak grillen

  • Bereich: Magazin
  • ArtikelNr.: MZ-1425
    • Funktionen:

  • Das perfekte Steak: unser kleiner Ratgeber zeigt auf was beim Steak grillen zu achten ist!
    FAQ & Ratgeber
 

Beschreibung

Das perfekte Steak: Dry Aged Beef von der Sizzle Zone

Wenn man sich mit dem Thema "Steak grillen" beschäftigt, wird man in Zukunft immer häufiger auf Infrarotbrenner wie z.B. die Sizzle Zone von Napoleon stoßen. Ein Infrarotbrenner besteht in der Regel aus einem Keramikelement das mit sehr vielen Löchern versehen ist. Aus diesen strömt das entzündete Gas das die Keramik zum Glühen bringt. Durch diese Art der Wärmeerzeugung entstehen Temperaturen von bis zu 800 °C. Durch das schnelle und kurze Anbraten karamellisieren die Oberflächenproteine der Fleischoberfläche und es entsteht eine tolle Kruste. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in unserem Infrarotgrill FAQ.

Um ein Steak richtig zu grillen gibt es zwei Varianten

  1. Vorwärts-grillen bedeutet, das Fleisch bei sehr hoher Temperatur von jeder Seite kurz anzugrillen bis sich eine Kruste gebildet hat. Dabei sollte auf die Uhr gesehen werden damit der Gargrad bei beiden Seiten derselbe ist. Anschließend bei niedriger Hitze von etwa 80 bis 100 Grad nachgaren lassen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. (Bei Roastbeef, Rib Eye, T-Bone wird 52 bis 55 Grad für Medium empfohlen)
  2. Das Rückwärts-Grillen wird meist in der Gastronomie angewendet, da das Fleisch sehr gut vorbereitet werden kann. Das Fleisch wird bei niedrigen Temperaturen auf die gewünschte Kerntemperatur gebracht und kann bei dieser lange gehalten werden. Wird es benötigt muss es lediglich noch angegrillt werden.

Veranschaulichung anhand eines Dry Aged Roastbeef Steak
Bei dem "Dry Aging" Reifeverfahren wird das Fleisch bei einer Luftfeuchtigkeit von 85% für etwa 3 Wochen am Knochen abgehangen. Dadurch wird der Rindfleischgeschmack intensiviert und das Fleisch unverwechselbar zart.
Das Ausgangsmaterial war ein 320g schweres Steak, das auf der Sizzle Zone von Napoleon angegrillt wurde. Diese wurde für etwa 5 bis 8 min bei voller Leistung vorgeheizt und anschließend auf etwa die Hälfte gedrosselt.
Bei einem guten Stück Fleisch sollte zum Grillen auf eine Marinade, die den Fleischgeschmack überdeckt verzichtet werden. Es reicht vollkommen wenn nach dem Grillen das aufgeschnittene Steak mit hochwertigem Pfeffer und Salz bestreut wird. Dadurch kann der Pfeffer durch die hohen Temperaturen nicht verbrennen und bitter werden.

Schritt 1: Das Steak von jeder Seite 1.30 min grillen.
Schritt 2: Den Grill oder Backofen auf etwa 80 Grad indirekte Hitze vorbereiten und das Steak bis zu einer Kerntemperatur von 54°C garen. Beim Anbringen des Fleischthermometers ist zu beachten, dass der Fühler exakt in der Mitte des Fleisches angebracht wird um eine genaue Messung zu erzeugen.

Vor dem Anschnitt sollte das Fleisch etwa 1 bis 2 min ruhen, damit sich die Fleischsäfte verdicken und nicht austreten können.

 

Bildergallerie: Steak perfekt grillen

Das perfekte Steak dry aged beefPerfektes Steak mit Grill MusterDas perfekte Steak innen zart rosa

Frage zum Artikel

Frage zum Artikel
Kontaktdaten

Bewertungen

Artikelbewertung

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Das perfekte Steak grillenDas perfekte Steak grillen
    Artikelbewertung